Was braucht die Schule der Zukunft?

Flexiblere Lehrpläne, offene Klassenräume, individualisierter Unterricht, mehr Partizipation und mehr digitale Medien: Die Schule von morgen könnte tatsächlich ganz anders sein als die von heute.

Auch Peter Schipek sieht Lehrerinnen und Lehrer mit Blick auf die  Digitalisierung in der « entscheidenden Rolle ». Der Sozialpädagoge ist Gründer von « Lernwelt » und Mitbegründer von « Schule im Aufbruch Österreich », zwei Bildungsinitiativen, die sich mit der Entfaltung von Potentialen und Talenten von Kindern und Jugendlichen beschäftigen.

https://www.wienerzeitung.at/themen/schule/2006623-Was-braucht-die-Schule-der-Zukunft.html

Ce contenu a été publié dans Pédagogie & échanges, avec comme mot(s)-clé(s) , , , , , . Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *