Die Demokratie in Gefahr?

Im Wahljahr 2017 stehen bei dem Verein Vote&Vous junge Menschen im Fokus, die mit privaten Initiativen für politische Bildung eintreten. In Marseille und Hamburg kommen sie in Kürze unter dem Motto « Demokratie in Gefahr? Eine deutsch-französische Antwort » zu zwei Barcamps zusammen.

In Frankreich steht Ende April die Präsidentschaftswahl bevor, in Deutschland im September die Bundestagswahl. Populismus und Misstrauen gegenüber Institutionen sind in beiden Nationen so ausgeprägt wie lange nicht. Vor diesem Hintergrund hat sich der Verein Vote&Vous – Initiator der französischen Variante des Wahl-O-Mats – zum Ziel gesetzt, zusammen mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und der Bundeszentrale für politische Bildung junge Franzosen und Deutsche in ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement zu stärken.

In Marseille und Hamburg sollen im April und Juni 80 junge Menschen, darunter 20 Flüchtlinge, die Gelegenheit bekommen, eigene lokale Projekte für mehr Bürgerbeteiligung vorzustellen, sich gegenseitig zu inspirieren und zu vernetzen. Die Agenden der viertägigen Barcamps bestimmen die Teilnehmer selbst. Der Kern der Debatte wird sich laut Benjamin Kurc, Projektmanager von Vote&Vous, voraussichtlich um die Themen Integration, Identität, Religion sowie die Bedeutung neuer Technologien für die Bürgerbeteiligung drehen. Das Gros der Teilnehmer wird an beiden Barcamps in den verschwisterten Hafenstädten teilnehmen.

Weiter:
http://www.parisberlinmag.com/jeunesse/die-demokratie-in-gefahr-_a-240-5558.html

Ce contenu a été publié dans Relations franco-allemandes, avec comme mot(s)-clé(s) , , , , , . Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *