Was braucht die Schule der Zukunft?

Flexiblere Lehrpläne, offene Klassenräume, individualisierter Unterricht, mehr Partizipation und mehr digitale Medien: Die Schule von morgen könnte tatsächlich ganz anders sein als die von heute.

Auch Peter Schipek sieht Lehrerinnen und Lehrer mit Blick auf die  Digitalisierung in der „entscheidenden Rolle“. Der Sozialpädagoge ist Gründer von „Lernwelt“ und Mitbegründer von „Schule im Aufbruch Österreich“, zwei Bildungsinitiativen, die sich mit der Entfaltung von Potentialen und Talenten von Kindern und Jugendlichen beschäftigen.

https://www.wienerzeitung.at/themen/schule/2006623-Was-braucht-die-Schule-der-Zukunft.html

Dieser Beitrag wurde unter Pädagogik & Austausch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.