Les sept outils de l’innovation (et ce n’est pas ce que vous pensez…)

L’innovation est certes l’un des mots « buzz » les plus entendus/lus aujourd’hui. Que ce soit dans le monde des affaires, l’ingénierie, les relations publiques, les systèmes de transport et d’approvisionnement, les innovations à caractère social, etc., …on voit l’émergence de services et de produits dont les nouvelles caractéristiques font en sorte qu’ils contribuent à faire une différence positive, aidante et tangible pour la société. Sans ces retombées, point d’innovation.

Aux dires de Duncan Stewart, tels que rapportés par Mario Asselin, il faut reconnaître que les tendances technologiques et médiatiques 2016 sont impressionnantes. Mais qu’en est-il du monde de l’éducation ? Le monde change de façon exponentielle, il faut l’admettre, et ce, à une vitesse bien plus grande que celle du changement en éducation. Comme le dit Mario Asselin : « [Le milieu de l’éducation] n’a pas avantage à maintenir une fracture aussi ouverte entre le rapport aux savoirs dans la classe et celui observé dans la société. »

Dans l’école qui a le défi d’actualiser ses services et structures afin de faire une différence positive, aidante et tangible, comment caractérise-t-on l’innovation ? Par l’achat massif d’iPads ? De Chromebooks tout beaux tout neufs ? À cet effet, sept réflexions pertinentes de Vicki Davis (@coolcatteacher), enseignante et blogueuse bien connue des États-Unis, sont titrées par « Outil pour innover ». Et ce n’est pas ce que vous pensez…
http://zecool.com/2016/01/24/les-sept-outils-de-linnovation-et-ce-nest-pas-ce-que-vous-pensez/

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Les sept outils de l’innovation (et ce n’est pas ce que vous pensez…)

Langsam – leise – friedlich – freundlich

Wie man Schulprinzipien zum Leben bringt

Schön, wenn sich eine Schule auf Prinzipien als Basis für das Zusammenleben einigen kann. Aber was muss passieren, damit sich diese Prinzipien im Verhalten aller Beteiligten wiederfinden? Am Beispiel einer 6. Klasse wird gezeigt, wie Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Verständnis für die Werte erlangen, die hinter den Schulregeln stehen. Und was passiert, wenn dagegen verstoßen wird?
PDF-Dokument
http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/aktionen/Paedagogik_Langsam_leise_friedlich_freundlich.pdf

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Langsam – leise – friedlich – freundlich

La carte interactive matérialisant 4000 ans de batailles

Une société néerlandaise a conçu une carte interactive mondiale mettant en évidence les lieux des batailles qui se sont déroulées pendant les quatre derniers millénaires. CitizenPost vous présente cette carte et propose un petit focus sur la France.
http://sciencepost.fr/2016/03/voici-carte-interactive-materialisant-4000-ans-de-batailles/

La carte
http://battles.nodegoat.net/viewer.p/23/385/scenario/1/geo/fullscreen

Veröffentlicht unter Erinnerungsarbeit und Friedenspädagogik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für La carte interactive matérialisant 4000 ans de batailles

Quelques idées simples pour solliciter l’imagination et l’expression des apprenants

„Après avoir proposé une méthodologie pour mettre en place une activité de création d’histoires, je vais vous présenter maintenant quelques idées d’activités pour donner un cadre à l’expression de l’imagination des apprenants.

Ces activités utilisent des supports écrits ou des images. Ces supports sont soit des éléments  inducteurs, soit des éléments imposés au service de la création de l’histoire. Ces activités peuvent être proposées en individuel mais de préférence en petit groupe. Imaginées pour des adolescents, certaines d’entre elles peuvent être néanmoins proposées à des adultes. Elles sont intéressantes au niveau de l’exploitation pédagogique à partir d’un niveau A2. Je précise que toutes ces activités ont été créées AVEC mes jeunes étudiants. Ils ont enrichi mes idées initiales de nombreuses propositions. Différentes variantes ont été suggérées et/ou testées.

Je donnerai des exemples utilisant soit le support d’images soit des supports écrits (je ne traiterai pas ici les supports vidéos qui sont aussi très intéressants).“
La suite :
http://tenseignes-tu.com/le-jeu-en-classe/creation-dhistoires-2/

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Quelques idées simples pour solliciter l’imagination et l’expression des apprenants

Klett Verlag bietet Unterrichtsmaterial zu Zweierpasch

Französisch lernen durch HipHop-Texte

Der Stuttgarter Ernst Klett Verlag, einer der größten deutschen Bildungsverlage, bietet ab sofort Unterrichtsmaterialien für den schulischen Französischunterricht zu Zweierpasch an. Das deutsch-französische HipHop-Duo aus Freiburg/Strasbourg, das sich seit zehn Jahren selbst in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Westafrika in der Fremdsprachenvermittlung engagiert, scheint dafür prädestiniert: Ihr zweisprachiger HipHop steht für Völkverständigung, Weltoffenheit und Mehrsprachigkeit.

Zweierpasch: musikalische Sprachenbotschafter
„Sprache ist der Schlüssel zur Verständigung“, sagt Rapper und Pädagoge Felix Neumann. „Vorurteile, Konflikte und selbst Kriege löst man durch Austausch und Kommunikation.“ Der zweisprachige Ansatz des Freiburg-Straßburger Duos spiegelt das wieder: Songs wie „Grenzgänger/Frontalier“ oder „Friedenstauben“ setzen sich mit dem Überschreiten von Grenzen, der deutsch-französischen Verständigung und der Macht der Worte auseinander.

Unterrichtsmaterialien zum kostenlosen Download
Im Rahmen der Reihe „Dévouvertes – Série jaune / Online für Schüler“ bietet der Verlag nun kostenlose Unterrichtsmaterialien in zwei unterschiedlichen Modulen an:
http://zweierpasch.blogspot.de/2015/07/klett-verlag-bietet-unterrichtsmaterial.html

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Klett Verlag bietet Unterrichtsmaterial zu Zweierpasch

Le Métro parisien autrement

Parler du métro parisien, c’est presque un classique du FLE, un sujet quasi inévitable. Alors pour une fois, faisons-le en musique. Et jouons la provoc’

Oui, la chanson que Ewa Rdzanek vous propose aujourd’hui est un peu ignoble, mais vous n’êtes pas censés tout expliquer en détails (et surtout, vous n’êtes pas obligés de leur montrer l’horrible montage vidéo ci-dessous, vous pouvez vous contenter de mettre le son).

En fait, n’expliquez rien du tout, parce qu’il s’agit d’attirer l’attention des élèves débutants:
– sur les aspects culturels (le métro parisien, les noms des stations)
– sur la différence phonie/graphie des noms propres
– sur les mots simples qu’ils connaissent ou vont tout de suite comprendre (cheval, sandales, garçon…)
– sur la prononciation et sur les rimes ( “tu me laisses à Barbès”, désolée mais “trip pervers à Anvers”).
https://leszexpertsfle.com/ressources-fle/le-metro-parisien-autrement/

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Le Métro parisien autrement

Lesen ohne Papier – und ohne Geld

Ob auf dem eReader, Smartphone, Tablet oder Laptop – die Digitalisierung von Büchern nimmt weiter zu. eBooks lassen sich überall und jederzeit lesen. Kostenlose eBooks zu finden, ist dagegen nicht ganz so einfach.

Auf der Suche nach einem passenden Klassiker für den Deutschunterricht, der Sommerlektüre oder zum Auffrischen der Deutschkenntnisse verliert man im Internet schnell den Überblick. Die Deutsche Welle stellt Ihnen hier einige schnelle Möglichkeiten vor, wie und wo Sie auf kostenlose, deutschsprachige eBooks zugreifen können:
http://www.dw.com/de/lesen-ohne-papier-und-ohne-geld/a-19086985

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Lesen ohne Papier – und ohne Geld

3 chansons pour la classe de FLE

„Ce week-end, c’était la fête de la musique  😉 ; l’ occasion pour nous de vous partager nos chansons préférées à exploiter en cours. On n’oublie pas les copains sur la toile qui proposent un travail excellent autour de l’exploitation de chanson.“
La suite :
http://tenseignes-tu.com/idees-pour-la-classe/3-chansons-fle/

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für 3 chansons pour la classe de FLE

Mit offenen Karten – 20 Jahre deutsch-französische Beziehung

In zwei Teilen zeigt ARTE in seiner Dokumentationssendung „Mit offenen Karten“ die letzten 20 Jahre in den deutsch-französischen Beziehungen auf.

Erster Teil:
https://youtu.be/bH21cYhe7dI

Zweiter Teil:
https://youtu.be/298zTZV2Kis

Veröffentlicht unter Deutsch-französische Beziehungen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Mit offenen Karten – 20 Jahre deutsch-französische Beziehung

1968 – 1990 Regards croisés France-Allemagne / Blickwechsel Deutschland-Frankreich

Les immigré-e-s dans l’histoire ouvrière et sociale / Immigranten in der Arbeiter- und Sozialgeschichte

Diese Ausstellung zeichnet anhand von Archivdokumenten (Plakaten, Zeitschriften, Fotographien, Flugblättern, Videos…) die Geschichte von Frauen und Männern nach, die ihr Herkunftsland verlassen haben, um in der deutschen und französischen Industrie zwischen 1968 und 1990 zu arbeiten. Waren Frankreich und Deutschland in der Vergangenheit Feinde gewesen, gelang es der Bundesrepublik Deutschland (BRD), bzw. Westdeutschland, und Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg, ihre Rivalitäten zu überwinden. Seit der Schaffung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) 1951 wird das deutsch-französische Paar bis heute als Motor der ökonomischen und industriellen Entwicklung Europas präsentiert. Diese Entwicklung, die es Westeuropa erlaubte, sich wiederaufzubauen und seine Wirtschaft nach 1945 wachsen zu lassen, aber auch seinen Bürgern ein noch nie dagewesenes Lebensniveau zu bieten, konnte sich vollziehen dank der eingewanderten Arbeiter, die kamen, um in den Fabriken, auf den Baustellen, in den Manufakturen zu arbeiten… Für lange Zeit nicht sichtbar wegen dem vorübergehenden Charakter der Einwanderung von Arbeitskräften, sind die immigrierten Arbeiter, Europäer (Italiener, Griechen, Spanier, Portugiesen, Jugoslawen…) wie Nicht-Europäer (Türken, Marokkaner, Algerier, Tunesier…), lange die großen Vergessenen der Geschichte geblieben. Diese virtuelle Ausstellung setzt sich zum Ziel, diese Leerstelle zu füllen, indem sie diese von woanders her gekommenen Arbeiter in die europäische Arbeiter- und Sozialgeschichte zwischen 1968 und 1990 einschreibt.
https://www.google.com/culturalinstitute/u/0/exhibit/regards-croisés-france-allemagne-blickwechsel-deutschland-frankreich/rALy3UoHZxvlJA?hl=de

Veröffentlicht unter Deutsch-französische Beziehungen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für 1968 – 1990 Regards croisés France-Allemagne / Blickwechsel Deutschland-Frankreich

Vielfalt gestalten

Vielfalt kann man gestalten. Dabei geht es in diesem Heft um eine ganze Palette von Zugängen:
Annemarie von der Groeben will letztlich auf eine Didaktik der Vielfalt hinaus. Selbst in Schulen des gegliederten Systems kann von Homogenität nicht die Rede sein, auch hinter der vermeintlichen Homogenität steckt Vielfalt: „Auch in scheinbar homogenen Lerngruppen wird der Umgang mit Heterogenität mehr und mehr als drängendes Problem erfahren“, so die Autorin. Der Umgang mit Heterogenität stellt hohe Anforderungen an die Lehrkräfte. Annemarie von der Groeben zeigt an einem Unterrichtsbeispiel, wie die Umsetzung dieses Anspruchs aussehen könnte.

Das GGG-Gründungsmitglied Hans-Günter Rolff zerlegt den Begriff der Chancengerechtigkeit und zeigt, warum die Forderung nach Chancengleichheit für alle Kinder gerettet werden muss. Und er zeigt in einem Blick zurück, dass der Begriff der Chancengleichheit erst mit der Thematisierung des deutschen Bildungsnotstands in die öffentliche Diskussion kam. Da ging es dann um die Ausschöpfung der so genannten Bildungsreserven. Freundliche Grüße vom katholischen Mädchen vom Land!

Nach dem Blick in das finnische Schulsystem im ersten Heft von GEMEINSAM LERNEN lässt die Autorin Meike Kricke nun die finnischen Lehrerbildner/-innen und Lehrkräfte selbst zu Wort kommen. Dabei wird sichtbar, wie ambivalent unter diesen Akteuren im dortigen Schulsystem die Umsetzung der Inklusion beurteilt wird.

Der Schulentwicklungsforscher Ernst Rösner erläutert am Beispiel Nordrhein-Westfalen, wie sich die – auch demografisch bedingten – Veränderungen in der Schulstruktur auswirken. Unübersehbar befindet sich das deutsche Schulwesen im Umbruch. Der Beitrag belegt, dass sich der Elterndrang zum Abitur ihrer Kinder nicht von außen steuern lässt.

Ines Boban im Interview: Die Wissenschaftlerin mit den Schwerpunkten gemeinsamer Unterricht in der Sekundarstufe und inklusive Schulentwicklung beschreibt, warum Bildungspolitik Veränderungen braucht. Dabei ist im Vorspann zum Interview ein treffliches Zitat von Rolf Busch, dem Vorsitzenden des Thüringer Lehrerverbandes, zu lesen: „Inklusion müsse so gestaltet werden, dass alle dabei zu Gewinnern werden. Im Moment fühlen sich die Lehrer jedoch als Verlierer.“

Autoren/Hrsg.: GGG – Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens und Debus Pädagogik Verlag (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Ines Boban, Gerd-Ulrich Franz, Annemarie von der Groeben, Meike Kricke, Ernst Rösner, Hans-Günter Rolff, Lothar Sack, Mike Zergiebel
Reihe: Gemeinsam lernen
12,80 €
http://www.wochenschau-verlag.de/vielfalt-gestalten.html

Veröffentlicht unter Interkulturelle Forschung | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Vielfalt gestalten

Flüchtlinge – und wie Deutschland mit ihnen umgeht

Die Unterrichtseinheit führt Schülerinnen und Schüler an Fragestellungen und Probleme heran, die mit dem Flüchtlingszustrom nach Deutschland verbunden sind. Dabei betrachten die Lernenden die Herausforderungen sowohl aus der Sicht der Flüchtlinge, als auch aus der Perspektive der zuständigen Behörden.

Seit dem Sommer 2015 beherrscht das Thema Flüchtlinge die Medien und Stammtische. Doch was passiert eigentlich mit den vielen Menschen, die den weiten Weg auf sich nehmen und zu uns kommen? Wie leben sie, wo kommen sie her und was müssen sie tun, um bei uns Asyl zu beantragen? Diesen Fragen gehen die Schülerinnen und Schüler in dieser Unterrichtseinheit auf den Grund. Dabei versetzen sie sich sowohl in die Lage der hier lebenden Flüchtlinge, als auch in die der Menschen in den zuständigen Behörden der Städte und Gemeinden.
http://www.lehrer-online.de/fluechtlinge.php

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge – und wie Deutschland mit ihnen umgeht

Construire son parcours d’auto-formation pour réaliser une vidéo pédagogique

Les formateurs qui utilisent de la vidéo et du son pour des activités à distance ou des formations mixtes sont de plus en plus nombreux. Les logiciels abondent, les formations coûtent cher, car elles mobilisent du matériel, et les professionnels de la formation sont souvent obligés de se débrouiller entre eux. Thot Cursus vous propose un parcours pour découvrir les fondamentaux de la vidéo et du son à travers quelques sites.
http://cursus.edu/dossiers-articles/articles/26344/construire-son-parcours-auto-formation-pour/

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Construire son parcours d’auto-formation pour réaliser une vidéo pédagogique

Wikibu

Wikipedia-Artikel haben unterschiedliche Qualität. Versionsgeschichte, Diskussionsseiten etc. helfen aber, die Verlässlichkeit eines Artikels einzuschätzen. Der kostenlose Dienst Wikibu für die deutschsprachige Wikipedia bietet dabei Unterstützung. Wikibu analysiert die Artikel automatisch anhand mehrerer Kriterien und liefert Anhaltspunkte zur weiteren Überprüfung durch die Nutzenden der Wikipedia. Wikibu ist speziell für den Einsatz in den Schulen gedacht und soll die kompetente Nutzung der Wikipedia als Teil der Informationskompetenz fördern.
http://wikibu.ch

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Wikibu

Outils pour Enseignants

Outils Tice utiles aux enseignants de LV et Tutos divers
http://fr.padlet.com/chris_profall/outilsTice

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Outils pour Enseignants

Das Netz in den Unterricht holen mit QR-Codes

QR-Codes lassen sich im Unterricht in verschiedensten Kontexten anwenden. So lassen sich gedruckte Materialien mit QR-Codes versehen, hinter denen sich weiterführende Informationen verbergen können.

Seien es nun individuelle Zusatzaufgaben für die Schnelleren, vertiefende Aufgaben für schwächere Schüler oder zusätzliche Spiele oder weitere Inhalte. Zudem lassen sich auf diese Weise multimediale Inhalte einbinden, vom Youtube-Film bis zur Slide-Show, von der Learning App bis hin zum Online-Test.

Sämtliche Informationen, die in Textform vorliegen, können natürlich auch in Form eines QR-Codes verpackt werden. So können Arbeitsaufträge als QR-Code formuliert werden.

Sollen Schülerinnen und Schüler selbst QR-Codes erstellen, lassen sich diese auch vielfältig nutzen, etwa um Arbeitsergebnisse einzureichen oder aber um bei der Portfolio-Arbeit auf digitale Inhalte zu verweisen (z.B. in Verbindung mit dem Online-Portfolio Mahara).
Weiter hier:
https://fortbildungsinfo.wordpress.com/2014/06/28/fortbildung-das-netz-in-den-unterricht-holen-mit-qr-codes/

Veröffentlicht unter Pädagogik & Austausch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Das Netz in den Unterricht holen mit QR-Codes

Individuelle und kollektive Geschichte bei Jugendbegegnungen

Mit diesem methodischen Ansatz sollen die Teilnehmenden dazu befähigt werden, sich innerhalb von Geschichte zu verorten. Sie sollen zudem ein besseres Verständnis dafür entwickeln, wie Geschichte übermittelt wird, indem sie eine Verbindung zwischen individueller und kollektiver Ebene herstellen. Die Methode kann im Rahmen eines halbtägigen Moduls oder als roter Faden einer mehrtägigen Begegnung genutzt werden.
Weiter hier:
http://geschichte-erinnerung.dfjw.org/individuelle-und-kollektive-geschichte-bei-jugendbegegnungen

Veröffentlicht unter Erinnerungsarbeit und Friedenspädagogik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Individuelle und kollektive Geschichte bei Jugendbegegnungen

Comment solliciter l’imagination et l’expression des apprenants et structurer l’activité ?

„Je vais vous présenter une méthodologie personnelle pour réaliser une activité de création d’histoires avec vos apprenants. Dans une deuxième partie à venir, je vous présenterai quelques activités créatives extrêmement faciles à mettre en place ( idées et supports).

La  méthodologie ci-dessous et les activités d’écriture créatrice peuvent être proposées aux adolescents et aux adultes. Je conseille une réalisation à partir d’un niveau A2.

Mes étudiants adolescents apprécient tout particulièrement les activités qui sollicitent leur imagination. Leur plaisir à inventer permet de lever leurs inhibitions dans l’expression orale et ils craignent moins le passage à l’écrit!!! Ils jouent un rôle actif et ne voient pas le temps passer. J’ai été étonnée de leurs productions et des éléments de la langue qu’ils sont arrivés à mobilliser pour ce type d’activités. Ils m’ont dit récemment que les histoires créées faisaient partie de leurs “meilleurs souvenirs des cours de français”! Si les apprenants sont ravis, l’enseignant l’est aussi!!!“
La suite :
http://tenseignes-tu.com/le-jeu-en-classe/creation-dhistoires-1/

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Comment solliciter l’imagination et l’expression des apprenants et structurer l’activité ?

Berlin 1945 und heute

Kurz nach dem Krieg liegt Berlin in Schutt und Asche. Bilder eines sowjetischen Korrespondenten zeigen das Ausmaß der Zerstörung. 70 Jahre später besucht der Berliner Fotograf Fabrizio Bensch die Orte noch einmal.
http://interaktiv.morgenpost.de/berlin-1945-2015/

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Berlin 1945 und heute

Paris – Photos actuelles et cartes postales des années 1900-1935

Comprenant 10 000 cartes postales des années 1900-1935, photos actuelles, œuvres d’art et plans.
http://paris1900.lartnouveau.com/accueil.htm

Veröffentlicht unter Sprache & Austausch | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Paris – Photos actuelles et cartes postales des années 1900-1935