Kindheit 2.0 – Wo und wie Kinder heute lernen

Individuelle Freizeitaktivitäten, vielfältige Familienmodelle, digitale Medienkultur: Die Lebenswelten von Kindern haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert, stellt der Erziehungswissenschaftler Carsten Rohlfs fest. Eine „normale“ Kindheit gibt es ebenso wenig wie „typische“ Kindheitsmuster. Stattdessen wachsen Kinder heute in vielschichtigen, heterogenen, teilweise sogar widersprüchlichen Umgebungen auf. Lernen findet an neuen Orten statt – und unter unterschiedlichen Voraussetzungen. Damit verändern sich auch die Anforderungen an formale und non-formale Bildung.
https://merton-magazin.de/kindheit-20-wo-und-wie-kinder-heute-lernen

Dieser Beitrag wurde unter Pädagogik & Austausch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.