Ganz schön smart: die Unterrichtseinheit „Digitale Technik“ bietet Einstieg in das Thema Digitalisierung

Smartphone und Tablet-PC in der Tasche, Fitness-Watch am Handgelenk, Mähroboter im Garten oder im Smart Home wohnen und arbeiten: Digitale Technologien werden im persönlichen Alltag beziehungsweise in der Lebens- und Arbeitswelt der Menschen immer bedeutsamer. Sie sind bereits heute selbstverständlicher Bestandteil des Lebens und erleichtern zahlreiche Alltagsprozesse. Die technischen Entwicklungen sind in den vergangenen Jahrzehnten immer schneller vorangeschritten. Daraus ergeben sich viele Vorteile ― besonders in Bereichen, deren Bedeutung erst in der nahen Zukunft verstärkt zu Tage treten wird. Genau an dieser Stelle setzt die Unterrichtseinheit „Digitale Technik“ aus dem Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“ an.

Einblick: Das bietet die Unterrichtseinheit

Die auf maximal acht Stunden konzipierte Unterrichtseinheit gibt Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II eine Einführung in die Themengebiete digitale Technik und Digitalisierung. So beschäftigen sie sich mit den Vorteilen und Risiken der Digitalisierung, indem sie zunächst Grafiken und Zahlenmaterial analysieren sowie eine eigene Umfrage durchführen und auswerten. In Projektgruppen erarbeiten sie darauf aufbauend Beispiele aus der digitalen Technik, die spezielle Lösungen auf individuelle Herausforderungen bereitstellen. Ihre Ergebnisse präsentieren und diskutieren sie abschließend in der Klasse. Somit fördert die Unterrichtseinheit nicht nur Fach- sondern auch Methoden- und Sozialkompetenz.

https://www.lehrer-online.de/aktuelles/aktuelle-nachrichten/news/na/ganz-schoen-smart-die-unterrichtseinheit-digitale-technik-bietet-einstieg-in-das-thema-digitalisie/

Dieser Beitrag wurde unter Pädagogik & Austausch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.