Der Zauberlehrling als Stop-Motion-Film

Diese fachübergreifende Unterrichtseinheit für Klassen ab der Jahrgangsstufe 4 zeigt die multimediale Auseinandersetzung mit Goethes Ballade „Der Zauberlehrling“.

Im Deutschunterricht lernen Schülerinnen und Schüler den Inhalt von Goethes „Zauberlehrling“ kennen und entwickeln einen szenischen Ablauf. Im Kunstunterricht bauen sie Guckkastenbühnen aus Schuhkartons und im Musikunterricht singen oder sprechen sie den Text der Ballade als Rap-Interpretation. So entsteht ein lebendiger Film, der den Kindern klassische Texte leichter nahe bringt und sie zielorientiert in den Umgang mit neuen Medien einführt. Auf eigenen Wunsch entwickelt die Klasse außerdem eine kleine Lernsoftware für andere Schülerinnen und Schüler, die den „Zauberlehrling“ auswendig lernen müssen. Diese enthält neben Videosequenzen den Balladentext in kleinen Portionen zum Lernen und einen Info-Text zu Goethe.

http://netzspannung.org/learning/kids-arts-media/sorcerer/

Dieser Beitrag wurde unter Pädagogik & Austausch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.