Vielfalt ernst nehmen

Die 23. Ausgabe von interculture journal nimmt sich dem Thema gesellschaftlicher Vielfalt an.

Arjan Verdooren argumentiert im ersten programmatischen Beitrag, dass Interkulturelle Kommunikation vor allem in der Praxis interkultureller Trainings immer noch stark von einem essentialistischen und verdinglichtem Verständnis von Kultur beeinflusst sei. Aufbauend auf seinen Erfahrungen als interkultureller Trainer und Berater wird in dem Beitrag ein Ansatz vorgestellt, der Vielfältigkeit innerhalb einer Kultur als Grundprinzip annimmt.

Der zweite Beitrag von Irina Mchitarjan richtet den Blick auf das Interkulturelle Handeln in Pädagogik und Wirtschaft. Mchitarjan vertritt den Standpunkt, dass Befunde zur interkulturellen Interaktion in den Bereichen Pädagogik und Wirtschaft durch die Theorie der Kulturtransmission bei Minderheiten erklärt werden können.

Im dritten Beitrag dieser Ausgabe diskutiert Stefan Kurzmann am Beispiel von Deutschlernern in Kasachstan und Usbekistan die Wirksamkeit deutscher Förderinstrumente zur Gewinnung von high potentials. Kurzmann geht der Frage nach, warum es trotz vielseitiger Bemühungen von deutscher Seite und einer großen Nachfrage vor Ort nicht gelingt, international Studierende aus beiden Ländern für den Standort Deutschland zu gewinnen.

Die Ausgabe wird wieder ergänzt durch zahlreiche Rezensionen aus dem interkulturellen Bereich.
http://www.interculture-journal.com/index.php/icj/issue/view/34

Publié dans Recherche interculturelle | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Vielfalt ernst nehmen

Résultats de l’étude Effets à long terme des rencontres internationales de jeunes

L’étude a été réalisée en coopération avec laFédération pour la Formation Culturelle de la Jeunesse (BKJ), les Services Communautaires Internationaux de Jeunesse (IJGD),Conseil Fédéral de la Jeunesse Allemande(DBJR) et le Conseil de la Jeunesse de la Bavière (BJR). Elle a été financée par la Fondation du Timbre Allemand dédié à la Jeunesse.

La conclusion étonnante de l’étude est que même des expériences internationales de courte durée ont une incidence durable sur le développement des adolescents. Les séjours à l’étranger promeuvent, outre les connaissances linguistiques, la confiance en soi, la capacité de travailler et vivre en équipe ainsi que l’ouverture à l’étranger, et ils peuvent avoir également un effet positif sur les perspectives professionnelles des jeunes.

Les résultats empiriques de l’étude sur le long terme indiquent que certaines conditions ont une incidence positive sur la génération d’effets durables chez les participants aux rencontres.

Document PDF pour les organisateurs
https://www.ijab.de/uploads/tx_ttproducts/datasheet/ijab-folderPraxis-fra_Internet.pdf

Document PDF pour la politique et l’administration
https://www.ijab.de/uploads/tx_ttproducts/datasheet/ijab-folderVerwPol-fra-Internet.pdf

Publié dans Recherche interculturelle | Marqué avec , , | Commentaires fermés sur Résultats de l’étude Effets à long terme des rencontres internationales de jeunes

Calendrier des formations interculturelles

Le calendrier des formations interculturelles de l’OFAJ 2015
http://www.ofaj.org/calendrier-formations-interculturelles

Publié dans Calendrier | Marqué avec , , , | Commentaires fermés sur Calendrier des formations interculturelles

Klasse Stimmung!: 50 Methoden für ein gelingendes Miteinander und eine positive Lernatmosphäre in der Schule

Handbuch mit Ideensammlung für Lehrer an weiterführenden Schulen, alle Fächer, Klasse 5–13.

Gutes Klima lässt nicht nur Pflanzen wachsen und gedeihen – auch in der Schule sorgt es dafür, dass sich alles und jeder bestens entwickelt. Diese cleveren Praxistipps und Anregungen stärken die Schüler-Lehrer-Beziehung und schaffen eine gute Klassen- und Lernatmosphäre. Die Autoren dieses Ratgebers, Rolf-Dieter Aff, Regina M. Bach, Gudrun Heinrichmeyer, Maria Hublitz, Herbert Just, Alexanra Lux und Christina Mager, sind ausgewiesene Fachleute in NLP (Neurolinguistisches Programmieren); alle Impulse beruhen auf bewährten NLP-Methoden, die speziell für den Unterricht weiterentwickelt wurden. Dabei reichen die Anregungen von Hilfen zur Strukturierung des Unterrichts – die für Schüler und Lehrer verlässliche Regeln und Umgangsformen festlegen und Rituale etablieren – über Möglichkeiten einer positiven Kommunikation – in der nicht immer nur gelobt wird, aber der „Ton stimmt“ – bis hin zu Hilfen bei Stress und Tipps zum Umgang mit Konfliktfällen, bei denen es vor allem darum geht, die Schärfe der persönlichen Angriffe aus den Auseinandersetzungen zu nehmen. Die klare Gliederung und die übersichtliche Darstellung mit Angaben zu Anwendungsbereich, Lernziel, Zielgruppe, Zeitaufwand, Materialien und innerer Haltung sowie die leicht verständlichen Beschreibungen zu Vorbereitung und Vorgehensweise machen die Ideen zu schnellen, unkomplizierten Praxishelfern für alle Unterrichtsphasen. So müssen Sie beim Lesen keine langen Wurzeln schlagen – sondern können im Handumdrehen für eine positive Stimmung sorgen!

ISBN-10: 3834626171
ISBN-13: 978-3834626172

Bei Amazon
http://www.amazon.de/Klasse-Stimmung-gelingendes-Miteinander-Lernatmosphäre/dp/3834626171/

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , , | Commentaires fermés sur Klasse Stimmung!: 50 Methoden für ein gelingendes Miteinander und eine positive Lernatmosphäre in der Schule

L’OFAJ lance sa nouvelle campagne de communication sur le thème de l’échange

Comment donner envie aux jeunes d’échanger avec d’autres jeunes de leur pays et du pays voisin ? Comment les intéresser à la culture, à la langue, à la rencontre ? Et surtout : comment les inciter à aller de l’avant, vers l’inconnu, et par conséquent à changer leurs propres habitudes ?

L’OFAJ lance une campagne de communication sur le thème de l’échange. Autour de l’idée du troc (Austausch en allemand), on troque cinq motifs provenant d’Allemagne pour cinq motifs de France – et vice-versa. L’échange devient linguistique, géographique, coloré, vivant, et il incite à la mobilité.

Cette campagne est déclinée sous forme de cartes postales, d’affiches et d’autocollants. Vous pouvez les commander gratuitement auprès de : info@ofaj.org

En lisant cela, faites vous aussi le plein de nouvelles idées !

Les motifs :
http://www.ofaj.org/lofaj-lance-sa-nouvelle-campagne-de-communication-sur-le-theme-de-l-echange

 
Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , , , | Commentaires fermés sur L’OFAJ lance sa nouvelle campagne de communication sur le thème de l’échange

Smartphones im Unterricht

Heutzutage besitzt fast jede Schülerin und jeder Schüler ein Mobiltelefon, in den meisten Fällen handelt es sich um ein Smartphone. Im Unterricht ist deren Nutzung oftmals verboten. Folgender Beitrag soll verdeutlichen, dass der Einsatz von Smartphones das unterrichtliche Geschehen aber durchaus auch positiv beeinflussen kann.

Smartphones spielen im Leben der Lernenden eine wichtige Rolle. So nutzen sie die mobilen und internetfähigen Geräte unter anderem zur alltäglichen Kommunikation und Organisation. Dieser Unterrichtsvorschlag zeigt, dass ein Verbot nicht der einzige Weg ist, wie Lehrkräfte mit Smartphones im Unterricht umgehen können.
http://www.lehrer-online.de/smartphones-im-unterricht.php

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , , , | Commentaires fermés sur Smartphones im Unterricht

Sugata Mitra : Construire une École dans le Cloud

Sur scène pour TED2013, Sugata Mitra nous fait part de son audacieux projet : Aidez-moi à construire l’Ecole dans le Cloud, un laboratoire d’apprentissage en Inde où les enfants reflechissent et s’entraident ensemble — en utilisant les ressources et le parrainage à partir du Cloud. On y découvre sa vision pour les Self Organized Learning Environments (EAAO). 

Avec sous-titres et transcription en français :
http://www.ted.com/talks/sugata_mitra_build_a_school_in_the_cloud?language=fr

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , , | Commentaires fermés sur Sugata Mitra : Construire une École dans le Cloud

5 extensions chrome pour les enseignants

Le navigateur Chrome est le plus utilisé au monde. Le mois dernier près de 40 % des internautes l’avaient choisi pour surfer sur le web devant Internet explorer, Firefox ou Safari. Rapide, robuste, Chrome propose aussi toute une longue série d’extensions permettant d’en optimiser l’usage. Plusieurs d’entre elles sont très pratiques pour un enseignant (ou un étudiant).

Voici une liste de 5 extensions chrome pour les enseignants. http://outilstice.com/2014/03/extensions-chrome-pour-les-enseignants/

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec | Commentaires fermés sur 5 extensions chrome pour les enseignants

Lehrmaterial « Auf den Wegen der Erinnerung des Ersten Weltkriegs in Frankreich »

Atout France, Französische Zentrale für Tourismus, befasst sich mit der Sensibilisierung der deutschen Öffentlichkeit für den hundertsten Jahrestag des Ersten Weltkrieges mit dem Ziel des gemeinsamen Gedenkens.

Zu diesem Zweck wurde von Atout France in Zusammenarbeit mit seinen auf den Ersten Weltkrieg spezialisierten Partnern und jungen Schülern eine Lehrmappe erstellt.

Dieses Paket enthält:
– ein Poster,
– ein Quiz,
– eine Karte Frankreich/Deutschland für den spielerischen Unterricht zu diesem historischen Thema.

Zur Vervollständigung dieser Unterlagen gibt es auch einen Reiseführer zur Planung von Klassenfahrten auf den Wegen der Erinnerung, entlang der ehemaligen Westfront.
http://de.rendezvousenfrance.com/de/info/lehrmaterial-auf-den-wegen-der-erinnerung-ersten-weltkriegs-frankreich

Publié dans Travail de mémoire et éducation à la paix | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Lehrmaterial « Auf den Wegen der Erinnerung des Ersten Weltkriegs in Frankreich »

#JeSuisCharlie: Une chanson de Grand Corps Malade

In dieser Kurzeinheit setzen sich die Schülerinnen und Schüler anhand eines Liedes des Rappers « Grand Corps Malade » mit den Terroranschlägen auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift « Charlie Hebdo » auseinander.

Unmittelbar nach den Anschlägen auf die Redaktion der Satirezeitschrift « Charlie Hebdo » hat der französische Rapper und Liedschreiber « Grand Corps Malade » seine Gedanken niedergeschrieben und von seinem Kollegen John Mamann musikalisch untermalen lassen. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mithilfe des Songs und der Arbeitsmaterialien mit den Terroranschlägen in Frankreich. Gleichzeitig ist das Lied des Rappers besonders geeignet, um das Hörverstehen der Lernenden zu trainieren, da es langsam und verständlich vorgetragen wird.
http://www.lehrer-online.de/je-suis-charlie.php

Publié dans Langue & échanges | Marqué avec , | Commentaires fermés sur #JeSuisCharlie: Une chanson de Grand Corps Malade

Echos d’école

Echos d’école, un site des jeux tenu par un professeur des écoles pour développer les capacités d’observation, la créativité et la logique de vos élèves de la maternelle et du primaire. Du calcul à la spatialité en passant par des jeux destinés à travailler leur logique, à développer leur mémoire, leur créativité et surtout leur observation, tout y est.
http://echosdecole.com/?lang=fr

Publié dans Langue & échanges | Marqué avec | Commentaires fermés sur Echos d’école

Deutschkurs A1-B1 der Deutschen Welle

Dieser Online-Sprachkurs für Deutsch als Fremdsprache eignet sich für alle – ganz gleich, ob Sie gerade erst anfangen oder schon Vorkenntnisse haben. Er ist frei zugänglich und kostenlos. 

Die Kursinhalte und die Kursstruktur orientieren sich am « Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen » und berücksichtigen die Vorgaben für die Sprachniveaus A1 bis B1. Authentische Videos, Slideshows und Hörtexte vermitteln ein lebendiges Bild des Lebens in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wortschatz und Grammatik werden handlungsorientiert eingeführt und in abwechslungsreichen Übungen gefestigt.
http://deutschkurse.dw-world.de/KursPlattform/WebObjects/KursPlattform.woa/wa/UAAuthDA/auth?par=G5n9S2uPUIqm93qsNXWNH45V0

Publié dans Langue & échanges | Marqué avec , , | Commentaires fermés sur Deutschkurs A1-B1 der Deutschen Welle

LEO Wörterbuch

Schlagen Sie nach im LEO-Online-Wörterbuch für die Sprachpaare Deutsch-Englisch, -Französisch, -Italienisch-, Chinesisch, -Russisch, -Polnisch und Portugiesisch. Nutzen Sie die LEO-Online-Foren zum Austausch mit Gleichgesinnten.

Web
http://dict.leo.org/frde/?lp=frde&search=

iOS
https://itunes.apple.com/de/app/leo-worterbuch/id396838427

Android
https://play.google.com/store/apps/details?id=org.leo.android.dict&hl=de

Publié dans Langue & échanges | Marqué avec | Commentaires fermés sur LEO Wörterbuch

DFJP: Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2015

Junge Journalistinnen und Journalisten, die sich in Printmedien, Hörfunk, Fernsehen oder Internet mit deutsch-französischen Themen oder mit Frankreich beschäftigen, können ihre Beiträge jetzt für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis (DFJP) einreichen. Einsendeschluss ist der 1. März 2015.

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) wird auch in diesem Jahr wieder einen « Nachwuchspreis » verleihen. In dieser Preiskategorie zeichnet die Jury des DFJP Arbeiten von Journalistinnen und Journalisten aus, die nicht älter als 30 Jahre sind. Eingesendet werden können Beiträge, die zwischen dem 2. März 2014 und dem 1. März 2015 erstmals gesendet beziehungsweise veröffentlicht wurden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dass Dritte Beiträge vorschlagen. Mit dem « Nachwuchspreis » will das DFJW journalistische Arbeiten würdigen, die einen Beitrag zum besseren Verständnis des jeweiligen Nachbarlandes geleistet haben. Gleichzeitig soll die Auszeichnung die journalistische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich verstärken. In diesem Jahr hat das DFJW den « Nachwuchspreis » von 4.000 auf 6.000 Euro erhöht.

Die zweisprachigen Ausschreibungsunterlagen zum Deutsch-Französischen Journalistenpreis sind hier abrufbar:
http://www.dfjp.eu

Publié dans Relations franco-allemandes | Marqué avec | Commentaires fermés sur DFJP: Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2015

« Charlie Hebdo »-Anschlag: Schüler stören Gedenkveranstaltungen

17 Tote in Paris? Etliche Schüler in Frankreich geben sich unbeeindruckt. Sie stören Schweigeminuten an ihren Schulen und verherrlichen Terrorismus – Lehrer meldeten mehr als 200 Vorfälle. Auch deutsche Schüler benehmen sich daneben.

Weiter hier:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/charlie-hebdo-anschlaege-schueler-in-frankreich-stoeren-gedenkminuten-a-1013015.html

Publié dans Relations franco-allemandes | Marqué avec , , | Commentaires fermés sur « Charlie Hebdo »-Anschlag: Schüler stören Gedenkveranstaltungen

Quand les professeurs d’allemand désertent l’école

Le 25 janvier 2014 se tenait à Lyon le Forum de dialogue sur le thème « Professeur d’allemand, profession d’avenir », organisé par le Goethe Institut. ParisBerlin vous en livre le compte rendu.
http://www.parisberlinmag.com/2014/12/recherche-professeurs-dallemand/

Publié dans Relations franco-allemandes | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Quand les professeurs d’allemand désertent l’école

Paris – von allen deutschen Buchhändlern verlassen

Die deutschen Buchhandlungen in Paris waren immer mehr als bloß Buchhandlungen, sie waren Kulturvermittler. Doch schon bald könnte es keine mehr geben. Und das hätte nicht nur wirtschaftliche Gründe.
http://www.deutschlandfunk.de/paris-von-allen-deutschen-buchhaendlern-verlassen.691.de.html?dram%3Aarticle_id=307661

Publié dans Relations franco-allemandes | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Paris – von allen deutschen Buchhändlern verlassen

Interkulturelle Forschung jenseits der Kulturdimensionen

Die 22. Ausgabe von interculture journal richtet den Blick auf die Erforschung von Interkulturalität jenseits des eng gefassten Bereichs, den traditionelle Kulturdimensionen vorgeben.

Programmatisch erweist sich dabei der Beitrag von Lena Schmitz und Wiebke Weber, der sich grundlegend mit der empirischen Gültigkeit der Hofstedeschen Kulturdimensionen auseinandersetzt. Auf Basis einer vergleichenden Untersuchung mit Daten aus Frankreich und Deutschland stellen die beiden Autorinnen die Validität der Dimension der Unsicherheitsvermeidung nachhaltig in Frage und vertiefen damit grundsätzliche Zweifel in Bezug auf den Einsatz von Dimensionsmodellen.

Im zweiten Beitrag erläutern Katharina Kriegel-Schmidt und Klaus Schmidt, wie das Thema Kultur als Perspektive in einer praxisorientierten interkulturellen Mediationsausbildung verankert werden kann.

Der dritte Beitrag von Yong Liang setzt sich mit kulturspezifischen Perspektiven interkultureller Kompetenz auseinander. Der Autor geht der Frage nach, ob bei der Entwicklung  von interkultureller Kompetenz in verschiedenen kulturellen Kontexten auch unterschiedliche Anforderungen in Betracht gezogen werden sollten bzw. ob eine andere Gewichtung einzelner Anforderungsprofile notwendig ist. 

Der letzte Beitrag dieser Ausgabe von Patrick Kühnel geht der Frage nach, woher Kulturstandards kommen und wie sie wirken. Am Beispiel von deutschen Kulturstandards zeichnet der Autor unter Bezugnahme auf Luhmann deren systemischen Charakter nach.

Die Ausgabe wird wieder ergänzt durch zahlreiche Rezensionen aus dem interkulturellen Bereich.
http://www.interculture-journal.com/index.php/icj/issue/view/33

Publié dans Recherche interculturelle | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Interkulturelle Forschung jenseits der Kulturdimensionen

Neues Methodenhandbuch zum Globalen Lernen in der außerschulischen Jugendarbeit

Die österreichische Südwind Agentur – Die Agentur für Süd-Nord-Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit GesmbH hat ein Methodenbuch zum Globalen Lernen in der außerschulischen Jugendarbeit herausgegeben. Auf 160 Seiten bietet das Handbuch ‘Youth of the World’! Werkzeuge und Methodenvorschläge, mit denen globale Themen in der außerschulischen Jugendarbeit unter Beteiligung von Jugendlichen und im Dialog mit ihnen behandelt werden können.

Im Handbuch werden anhand alltäglicher Produkte wie Wasser, Tabak, Schokolade, Textilien, Handy und Fleisch globale Zusammenhänge aufgezeigt. Querschnittsthemen sind: Nachhaltige Entwicklung, Arbeits- und Menschenrechte, Gesundheit und Lebensstil, Konsum, Soziale Gerechtigkeit & Gleichheit, Globalisierung, Globale Wechselbeziehung.

Das Methodenhandbuch wurde im Rahmen des EU-Projektes „Youth of the World! jugendarbeit.global.machen“ von einem internationalen Expert(inn)en-Team aus sechs europäischen Ländern entwickelt.

Das Methodenhandbuch kann kostenlos heruntergeladen werden oder als Printversion zu einem Preis von 15 Euro bestellt werden. Weitere Informationen und das Handbuch zum Herunterladen finden Sie auf der Website von Südwind.
http://www.suedwind-agentur.at/start.asp?ID=258592

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , , , | Commentaires fermés sur Neues Methodenhandbuch zum Globalen Lernen in der außerschulischen Jugendarbeit

Une nouvelle méthode d’enseignement : la pédagogie 3.0

C’est une nouvelle pédagogie développée par un enseignant canadien, Stéphane Côté,  qui se base sur un système auto générant : les élèves construisent et conçoivent leur apprentissage. Cette nouvelle pédagogie s’organise autour de 3 piliers principaux :
– Le développement de l’autonomie : Et si on immergeait l’élève dans la réalité ?
– La permanence de l’apprentissage : Et si on impliquait davantage l’élève ?
– Le développement de la créativité : Et si on laissait l’élève s’exprimer ?
La suite :
Pédagogie 3.0 part 1
http://sydologie.com/2014/01/une-nouvelle-methode-denseignement-la-pedagogie-3-0/

Pédagogie 3.0 part 2
http://sydologie.com/2014/04/une-nouvelle-methode-denseignement-la-pedagogie-3-0-part-2/

Publié dans Pédagogie & échanges | Marqué avec , | Commentaires fermés sur Une nouvelle méthode d’enseignement : la pédagogie 3.0